Von Haustür zu Haustür: Landtagskandidat Mahfooz Malik setzt auf die persönliche Begegnung

 Mit Blick auf die hessische Landtagswahl setzt der grüne Wahlkreiskandidat Mahfooz Malik auf ein persönliches Kennenlernen, um mit den Wählern in direkten Kontakt zu treten. Unter dem Motto “Mit den Menschen, für die Menschen” ist Malik die nächsten zwei Monate unterwegs, um im Haustür-Wahlkampf dieHaustürbesuche Anliegen und Bedenken der Menschen direkt vor Ort zu hören und ihnen seine politischen Ziele näherzubringen.

Der Haustür-Wahlkampf ist dem jungen Kandidaten ein besonderes Anliegen. In einer Zeit, in der politische Kommunikation oft von digitalen Kanälen dominiert wird, setze er bewusst auf den persönlichen Dialog.

Malik dazu: „Eines ist in den Corona-Jahren deutlich geworden: Die persönliche Begegnung, das Gespräch von Mensch zu Mensch – das ist nicht durch digitale Werkezeuge ersetzbar und deswegen nehme ich mir diese Zeit. Der direkte Kontakt ermöglicht es mir, die Sorgen und Ideen der Menschen aus erster Hand zu erfahren – so stelle ich sicher, dass die Anliegen der Menschen im Mittelpunkt meiner politischen Agenda bleiben. Mir ist wichtig zu zeigen, dass Politik nahbar und auch direkt funktioniert. Sie muss erreichbar sein und Teilhabe ermöglichen.“

Die bisherige Resonanz aus Rodgau und Rödermark nehme er als äußerst positiv wahr, so Malik. Die Menschen wüssten das persönliche Gespräch zu schätzen und die eine oder andere Diskussion an der Haustür habe sich auch schon ergeben.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Facebook
YouTube
Instagram