Atomkraftwerke sind nicht sicher: Liste von Unfällen in kerntechnischen Anlagen

Atomkraftwerke sind nicht sicher:  Liste von Unfällen in kerntechnischen Anlagen

Die Liste von Unfällen in kerntechnischen Anlagen wird immer länger. Anlässlich des Jahrestages der Atomkatastrophe in Fukushima erinnern Bündnis 90 / Die Grünen an die Gründe, die gegen den Einsatz dieser hochriskanten Technologie zur Energiegewinnung sprechen. Einige der wichtigsten sind:

  1. Atomkraftwerke sind nicht sicher. “Unfälle” mit den inzwischen bekannten katastrophalen Ausmaßen wie in Tschernobyl oder Fukushima können jederzeit wieder passieren.
  2. Die radioaktiven Abfälle strahlen tausende von Jahren und können nicht entsorgt werden. Bislang gibt es kein Entsorgungskonzept, das den unkontrollierten Austritt von Strahlung über die erforderlichen langen Zeiträume garantiert.
  3. Bereits beim Abbau von Uran werden ganze Landstriche verseucht.

Gute Übersichten über die immer länger werdende Liste mit “Unfälle in kerntechnischen Anlagen” gibt es bei Wikipedia:

Liste mit Unfällen in kerntechnischen Anlagen

Liste meldepflichtiger Ereignisse in deutschen kerntechnischen Anlage

Chronik der Nuklearkatastrophe von Fukushima

Nuklearkatastrophe von Tschernobyl

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Facebook
YouTube
Instagram