Grüne beharrlich gegen Stromverschwendung der Bahn

Immer wieder ist zu sehen, wie an Rodgauer S-Bahn-Haltepunkten die Bahnsteiglampen mit der mittäglichen Sonne konkurrieren. „Dauerbrenner“ ist die bahninterne Bezeichnung für solch ärgerliche Stromverschwendung. Da offenbar das fahrende Personal für derartige Tageslichtkunst keinen Blick hat, bedarf es externer Hinweise zur Abhilfe.
Dafür gibt es eigens eine Servicenummer: 069-2651055. Die Rodgauer Grünen kenne diese bereits auswendig, da sie seit Jahren versuchen, ganztägige Beleuchtungsphasen möglichst bald zu beenden. Allerdings braucht es dazu Beharrlichkeit und Geduld. Nicht nur enden viele Anrufe in einer gefühlt ewigen Warteschleife. Auch Zusagen der einmal erreichten Mitarbeiter, die Bearbeitung einzuleiten, zeitigen selten ganz zeitnahe Effekte.
So brennen seit zwei Wochen mehr als vierzig Leuchtkörper am Bahnhof Hainhausen rund um die Uhr. Bereits am 22. April hat der grüne Fraktionsvorsitzende Winno Sahm die zuständige Servicestelle informiert.  Aber auch ein zweiter Anruf vor einigen Tagen hat leider noch nicht den gewünschten Effekt gezeitigt.
Aber die Grünen bleiben dran! Und sie bitten gleichzeitig die Bevölkerung, gegenüber energetischer Schlamperei an den S-Bahn-Strecken aufmerksam zu sein. Wer sich die Anruferei selbst sparen will, möge eine kurze Problembeschreibung per Mail an gruene@rodgau.de senden. Die Grünen garantieren umgehende Bearbeitung.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Facebook
YouTube
Instagram