GRÜNE reinigten regnerisches Rodgau

Rodgau, 1. April 2023 – Mit nur knapp zweistelligen Temperaturen und Nieselregen drängte sich ein Aufenthalt im Freien am Samstag nicht auf. Zum angekündigten Müllsammeln im Rahmen der Aktion sauberhaftes Rodgau jedoch verabredet, ließ sich die wackere Runde einiger Mitglieder des Stadtverbandes von Bündnis 90/GRÜNEN nicht den Plan verregnen.
Es wurde immerhin ein Spielplatz und die Feldrandlage in Nieder Roden, Nähe Badesee, von allerlei Unrat befreit, wozu neben vielen durchaus erwarteten Pfandflaschen und Verpackungsresten auch dieses Mal wieder wunderliche Reste wie etwa Auto-Fußmatten und Golfbälle gehörten. Das Ergebnis: „Es wird noch immer mit deutlich zu viel Müll einfach und rücksichtslos die Allgemeinheit belastet. Anders als mit Rücksichtslosigkeit ist diese Menge nicht zu erklären und es wird offensichtlich davon ausgegangen, dass sich jemand schon drum kümmern wird“, sagt schließlich eine leicht fröstelnde und regennasse Regina Grave (Foto) nach getaner Arbeit. „Tausende Reste weggeworfener Zigarettenkippen sind dabei noch gar nicht zur Sprache gekommen, aber ein Problem.“, setzt sie ihre Erkenntnisse fort. Die Müllsammel-Aktion wird es im nächsten Jahr wieder geben, um auch dann wieder auf das Müllproblem hinzuweisen. Dann gerne auch ohne Regen.

Bis Ende April können sich Teams an der Aktion Sauberhaftes Rodgau beteiligen und mit einer eigenen Gruppe mit eigenem Sammelgebiet teilnehmen.
Anmeldung, direkt bei den Stadtwerken über: https://www.stadtwerke-rodgau.de/entsorgung/sauberhaftes-rodgau/sauberhaftes-rodgau-anmeldung/

 

Foto: Grünes Sammelteam im Regen

 

 

 

 

 

 

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Facebook
YouTube
Instagram