Bundesdelegiertenkonferenz (BDK)

Die Bundesversammlung (Bundesdelegiertenkonferenz, BDK)
bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN entspricht dem Parteitag der anderen
Parteien. Parteitag ist nach Parteiengesetz die offizielle Bezeichnung
des obersten Organs des jeweiligen Gebietsverbands. Sie findet laut
Satzung mindestens einmal im Jahr statt.

Aufgaben

Die Bundesversammlung entscheidet über Programm,
Satzung, Beitragsordnung, Schiedsgerichtsordnung, die Auflösung sowie
die Verschmelzung mit anderen Parteien.
Die Bundesversammlung wählt den Bundesvorstand, die Mitglieder des Bundesschiedsgerichts und die BundesrechnungsprüferInnen.

Zusammensetzung

Von den 840 Delegierten der Bundesversammlung von
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN kommen ca. 655 Delegierte aus westdeutschen
Bundesländern und dem ehemaligen Westberlin, 185 Delegiertenplätze sind
den ostdeutschen Landesverbänden incl. Ostberlin vorbehalten. Jedem
Kreisverband steht im Verhältnis zu seiner Größe eine entsprechende
Anzahl von Delegierten zu, mindestens jedoch einE DelegierteR. Die Wahl
der Delegierten erfolgt auf den Mitgliederversammlungen der
Kreisverbände. Bei der Wahl der Delegierten sind die Kreisverbände per
Satzung aufgefordert, einen Frauenanteil von mindestens 50% zu
gewährleisten.

Beschlüsse

Alle Beschlüsse von Bundesversammlungen (BDKen) seit 2002 finden Sie in unserem Beschluss-Archiv .

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Facebook
YouTube
Instagram